Kontakt | Impressum und Datenschutz

Leipziger Richard-Wagner-Preise 2018 verliehen

Mit einem Festakt am 13. Mai verlieh die Richard-Wagner-Stiftung Leipzig den Leipziger Richard-Wagner-Preis und den Nachwuchspreis des Jahrgangs 2018.

 

Preisverleihung 2018 - Fotograf Robert Raithel

Fotograf Robert Raithel 2018

Die weltpolitische Lage um den Persisch-Arabischen Golf verhinderte die Teilnahme von Stiftungsratsvorsitzendem Dr. Zaki al Nusseibeh aber es wurde trotzdem eine angemessene Veranstaltung, zu der Operndirektorin Franziska Severin im Namen des Hausherrn die Besucher willkommen hieß.

Nach einer Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Thomas Krakow, bei der dieser auch den Präsidenten des Richard-Wagner-Verbandes International Horst Eggers begrüßte, sprach die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachsen, Frau Dr. Eva-Maria Stange über die außerordentliche Bedeutung der Kultur für Sachsen, insbesondere die Musikstadt Leipzig. (Rede von Frau Dr. Stange zum Nachlesen als pdf)

 

2018 - Preisverleihung Frau Dr. Stange - Fotograf Robert Raithel

Fotograf Robert Raithel 2018

Den in einem internationalen Wettbewerb gekürten Kandidaten wurden dann die Urkunden für die Bayreuth-Stipendien verliehen.

Stipendanten_2018 - Fotograf Robert Raithel 2018IHUNG_MAI_2018_06.jpg

Fotograf Robert Raithel 2018

Dazu gehörte auch die Sopranistin Sonja Isabel Reuter, die aus den Händen von Thomas Krakow und Holger Krimmling vom Premium-Sponsor KSW GmbH das Stipendium sowie Urkunde und Bronzestatuette des Nachwuchspreises überreicht bekam.
Ihr Hochschullehrer Prof. Dr. Michail Lanskoi von der Musikhochschule „Franz Liszt“ aus Weimar begründete schlüssig die richtige Wahl.

 

Preisverleihung Sonja Reuter - Fotograf Robert Raithel 2018

Fotograf Robert Raithel 2018

Preisverleihung - Fotograf Robert Raithel 2018

Fotograf Robert Raithel 2018

Autor, Publizist, Opernkritiker und Journalist Dieter David Scholz schüttete ein Feuerwerk an gezielt gesetzten Worten über dem Festpublikum aus, um Starrummel und Eitelkeiten zu kritisieren und der Rolle bzw. Lebensleistung von Hauptpreisträger Hartmut Haenchen die richtige Grundierung zu geben. (Die Laudatio zum Nachlesen als pdf)

 

Preisverleihung-2018- Fotograf Robert Raithel 2018

Fotograf Robert Raithel 2018


Staatsministerin Dr. Stange und Stiftungsratsmitglied Friedbert Striewe übergaben hernach Urkunde und Preisstatuette. Haenchen bedankte sich mit sehr persönlichen und nachdenklichen Worten. Beiden Preisträgern war die Freude über die Würdigung Ihrer Leistungen anzumerken.

Somit konnte der moderierende Vorstandsvorsitzende noch einmal auf die Aktualität von Haenchens Buchtitel „Von der Unvereinbarkeit von Macht und Liebe“ zum „Ring des Nibelungen“ angesichts realer Verhältnisse verweisen, bevor Clara Barbier (Gesang) und Sung-Ah Park (Klavier) den Festakt mit Claude Debussy ausklingen ließen, so wie sie ihn mit Richard Wagners „Gretchen am Spinnrade“ stimmig einläuteten.

Das internationale Publikum zeigte sich beeindruckt.

Zurück