Kontakt | Impressum

Gewinner beim 5. Internationalen Nachwuchswettbewerb

Gewinner beim 5. Internationalen Nachwuchswettbewerb um den Leipziger Richard-Wagner-Preis der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig steht fest:


Jury vergibt 5000 Euro und Bayreuth-Stipendien


Der Leipziger Richard-Wagner-Nachwuchspreis wird im Jahr 2018 der erst 23 -jährigen Sopranistin Sonja Isabel Reuter von der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar zugesprochen. Sie hat die Jury mit einem äußerst überzeugenden Beitrag begeistert. Ihre sehr gut geführte farbenreiche, modulationsfähige Stimme hat die Jury nachhaltig berührt. Die überaus starke Bühnenpräsenz prädestiniert Frau Reuter für die Oper. 

 

Sonja Isabel Reuter; Fotograf Ronald Raithel
Sonja Isabel Reuter; Fotograf Ronald Raithel 2018

 

 

Der diesjährige Wettbewerb wurde von den beeindruckend leistungsstarken Teilnehmern der Weimarer Musikhochschule „Franz Liszt“ dominiert.

 

Stipendien für die diesjährigen Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth gehen an den Bass Myunghun Yoo (30) und den Bariton Jaejun Kim (31) aus Südkorea, beide von der Weimarer Musikhochschule, sowie Madeline Cain (30) aus den USA, Studentin der Hochschule für Musik und Theater " Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig.

RWNP_kl_Myunghun Yoo_Fotograf_Ronald Raithel RWNP_kl_Jaeju Kim_Feb18_Fotograf_Ronald Raithel
Myunghun Yoo; Fotograf_Ronald Raithel 2018 Jaeju Kim; Fotograf_Ronald Raithel 2018

 

 

Erstmals darf die Jury ein von einem Mitglied des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig ausgelobtes Heinz-Arnold-Gedächtnisstipendium vergeben. Die Jury hat es dem Pianisten und Korrepetitor Andris Joël Harison (23), Student an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, zuerkannt. Heinz Arnold (1906-1994) war von 1938 bis 1950 Oberspielleiter und Operndirektor an der Sächsischen Staatsoper Dresden und 1946 bis 1950 Professor an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden.

 

RWNP_Madeline Cain_Fotograf_Ronald Raithel RWNP_Andri Joel Harison_Fotograf_Ronald Raithel
Madeline Cain; Fotograf_Ronald Raithel 2018
Andri Joel Harison: Fotograf Ronald Raithel 2018

 

Thomas Krakow, Vorstandsvorsitzender der Richard-Wagner-Stiftung Leipzig, zeigt sich rundum zufrieden: " Es war der bisher stärkste Jahrgang an Teilnehmern, insbesondere an Sängern auf dem Weg ins Wagner-Fach. Damit entfaltet unser Nachwuchspreis die erwünschte Wirkung."

 

Die Preisverleihung findet am  13. Mai 2018 um 11 Uhr im Rahmen einer Festveranstaltung während der Leipziger Richard-Wagner-Feststage in der Oper Leipzig statt.

Mit dem Richard-Wagner-Nachwuchspreis der Stiftung werden junge Nachwuchskünstler geehrt, die ihr überdurchschnittliches Können mit intellektuellem Zugang zum Werk und der Ideenwelt Richard Wagners unter Beweis gestellt haben.

Der Preis ist mit 5.000 € dotiert. Der Richard-Wagner-Preis ist eine extra für diesen Anlass gefertigte Skulptur der Leipziger Traditions-Bronzebildgießerei Noack, geschaffen vom Leipziger Künstler Felix Ludwig nach einem Modell zum nicht realisierten Richard-Wagner-Denkmal von 1913, das der Leipziger Bildhauer Max Klinger (1857–1920) für Leipzig entworfen hatte.

Ausschreibung zum Wettbewerb 2018

Bayreuth-Stipendium und Richard-Wagner-Preis 2018

 

Die Richard-Wagner-Stiftung Leipzig lobt in den Kategorien „Gesang“, „Instrumentalmusik“ und „Korrepetition“ zu Richard Wagners Werk drei Stipendien für die Bayreuther Festspiele aus.

Aus den drei Stipendiaten wird von einer Jury der Preisträger des Richard-Wagner-Preises ermittelt.

Der Richard-Wagner-Preis für den Nachwuchskünstler ist mit
5.000 Euro dotiert.

Die Auswahl der Stipendiaten und des Preisträgers findet am

1. und 2. Februar 2018 in der Klinger-Villa Leipzig statt. Der Richard-Wagner-Preis wird im Rahmen der Richard-Wagner-Festtage Leipzig am 13. Mai 2018 um 11 Uhr in der Oper Leipzig verliehen.

Zugelassen werden Bewerber bis zum 35. Lebensjahr, die an einer europäischen Hochschule, Konservatorium oder gleichwertigen Einrichtung aktuell studieren.

Der Wettbewerb wird europaweit an Musikhochschulen und Konservatorien sowie gleichwertigen Einrichtungen veröffentlicht.

Kandidaten bewerben sich mit ihrer Darstellung zur Vita, Einschätzung der Ausbildungseinrichtung, Angaben zu ihrem Wettbewerbsbeitrag und einem Motivationsschreiben und einer mp3 Aufnahme. Über die Annahme zum Wettbewerb werden die Bewerber bis zum 23.12.2017 informiert.

 

    Ablauf Wettbewerb:

  • Musikalischer Vortrag von mind. 10 bis max. 20 min mit einem Werk freier Wahl und einem Werk - wenn möglich - von Richard Wagner oder aus Richard Wagners Umfeld.
  • Gespräch mit den Mitgliedern der Jury max. 10 min.

  Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

  • Jasmin Solfaghari (Vorsitz), Opernregisseurin und Lehrende,
  • Franziska Severin, Operndirektorin und stellvertretende Intendantin, Oper Leipzig
  • Prof. Alessandra Althoff-Pugliese, Mozarteum Salzburg, Universität Biel/Bienne
  • Ks. Prof. Hanna Schwarz, Hochschule für Musik und Theater Hamburg
  • Peter Korfmacher, Musikjournalist und Kulturressortleiter der Leipziger Volkszeitung

Die Jury ist berechtigt, Wettbewerbsbeiträge zu unterbrechen und ggf. wiederholen zu lassen. Ein Richard-Wagner-Stipendium für die Bayreuther Festspiele kann nur vergeben werden, wenn die Teilnehmer bisher nicht Stipendiaten in Bayreuth waren.

Am zweiten Wettbewerbstag gibt es für die Teilnehmer die Möglichkeit der persönlichen Rücksprache mit der Jury.

Für die Teilnehmer des Wettbewerbs werden Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück zur Verfügung gestellt. An- und Abreise erfolgen in eigener Verantwortung.

 

Bewerbungen richten Sie bitte ausschließlich in digitaler Form bis zum

30. November 2017 an:

Richard-Wagner-Stiftung Leipzig

Richard-Wagner-Platz 1

04109 Leipzig

Email: stiftung@rwsl.de

Tender for competition 2018

The aims of the Richard Wagner Foundation of Leipzig are to promote and strengthen the knowledge and practical experience of the works of the Leipzig born Richard Wagner.  To this end, according to its statutes and in co-operation with the Leipzig Richard Wagner Society, it provides scholarships for gifted young musicians – singers or other practitioners – to attend performances at the Bayreuth Festival.

 

Bayreuth-Scholarship and Richard-Wagner-Award 2018

 

The „Richard-Wagner-Stiftung Leipzig” offers three scholarships for the Bayreuth Festival as a reward for the work of Richard Wagner in the categories “vocals”, “instrumental music” and “correpetition”. A jury will identify the first awardee of the Richard-Wagner-Award out of these three scholars.

 

The Richard-Wagner-Award for young artists is endowed with 5.000 Euros.

The selection of the scholarship holders and the first awardee will take place on February 1st /2nd 2018 at the Klinger-Villa in Leipzig. The Richard-Wagner-Award will be presented in the context of the Leipzig Richard-Wagner-Celebrations on May 13th 2018. at 11:00 a.m. at the Opera house in Leipzig.

Accepted are candidates up to the age of 35, who currently study at a European university, a conservatory or an equivalent institution.

The contest will be put out for tender throughout Europe at state universities of music, conservatories as well as on equivalent institutions.

 

Candidates should apply with their curriculum vitae, an assessment of their institute, information about their contribution to the competition, a letter of motivation, and an mp3 recording. Candidates will be informed about their acceptance for the competition until December 23rd  2017.

 

Competition procedure: 

  • Musical recital of at least 10 up to max. 20 min with a work of free choice and a work  - if possible – by Richard Wagner or from the surrounding of Richard Wagner
  • A short interview with the members of the jury (max. 10 min)

The jury is set up as follows:

 

  • Jasmin Solfaghari (chair), opera director, former professor of Hochschule für Musik und Theater Leipzig and coach for singers
  • Franziska Severin, opera director and representative artistic director, Oper Leipzig
  • Prof. Alessandra Althoff-Pugliese, Mozarteum Salzburg, University of  Biel/Bienne
  • Prof. KS Hanna Schwarz, Hochschule für Musik Hamburg
  • Peter Korfmacher, music journalist and  head of the culture section of the Leipziger Volkszeitung

 

The jury is entitled to interrupt competition contributions and, if necessary, to ask for repetition. A Richard-Wagner-Scholarship for the Bayreuth Festival can only be assigned, if the participant was not scholarship holder in Bayreuth so far.

On the second day of competition a personal consultation for the participant with the jury will be enabled.

Overnight accommodations and breakfast will be provided for the participants of the contest.  Arrival and departure is at the participants own responsibility.

 

Please send your application only in digital format until November 30th 2017 to:  

 

Richard-Wagner-Stiftung Leipzig

Richard-Wagner-Platz 1

04109 Leipzig

Email: stiftung@rwsl.de

Ausschreibungsunterlagen / Tender Documents